Herzlich Willkommen im Gesundheitszentrum Sass.
Osteopathie, Physiotherapie und Zumba® in Lienen

Join the party!

Sind Sie schon im Zumba®-Fieber? Pamela Sass ist lizensiertes ZIN™ Mitglied und findet zusammen mit Ihnen den Kurs, der genau zu Ihnen passt. Wir freuen uns auf Sie. 

Erfahren Sie mehr

Trainieren Sie gesund

Bei uns sind Sie genau richtig, wenn es um Ihre Gesundheit geht. Bei uns werden Sie durch erfahrene Trainer und Physiotherapeuten auf dem Weg zum Ihrem Ziel betreut.

Erfahren Sie mehr

Aktueller Kursplan 

Laden sie sich hier unseren aktuellen Kursplan herunter. Bei Fragen zu den angebotenen Kursen informieren wir Sie gerne telefonisch oder per E-Mail.

Zum Download

Über uns

Ihre Gesundheit in guten Händen

Willkommen im Gesundheitszentrum Sass. Gemeinsam mit Ihnen (gerne in Zusammenarbeit mit Ihrem Arzt) entwickeln wir Ihren ganz individuellen Gesundheitsfahrplan.

In den hellen und freundlichen Räumlichkeiten unserer Einrichtung erwartet sie ein freundliches und kompetentes Team von Experten in Sachen Prävention und Therapie. Von der klassischen Physiotherapie bis zum medizinischen Gerätetraining, von der Lymphdrainage bis zum Hausbesuch oder auch einfach zur Fußreflexzonenmassage.

Sie haben Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren? Rufen Sie einfach an. Sie erreichen uns unter 05483 8808.

Unser Betreuungskonzept

  • Gesundheitsberatung 
  • Gesundheits- und Rückenanalyse mit Computerauswertung (Dr. Wolf Back-Check)
  • Individuelles Übungsprogramm
  • Individuelle Einweisung (ca. 2 Stunden)
  • Kontrollmessungen und ständige Betreuung
  • Regelmässige Veränderung des Trainingsprogrammes
  • Betreuung durch spezialisierte Physiotherapeuten auf der Trainingsfläche
Kira-Maria Sensen
Busiek

Osteopathie

Osteopathie bewegt

Die Osteopathie ist eine eigenständige Form der Medizin, die für die Untersuchung und Behandlung nur die Hände nutzt, also sanfte manuelle Techniken einsetzt. Ihr Ziel ist es das Lösen von Funktionsstörungen und die Selbstheilungskräfte des Organismus zu aktivieren und dessen Selbstregulation (Homöostase) wiederherzustellen. Dabei wird jeder Patient immer in seiner Ganzheit erfasst und respektiert. Osteopathie basiert auf der präzisen Kenntnis medizinischer Grundlagenfächer wie Anatomie, Physiologie, Pathologie, Biomechanik und Embryologie.

Die Wirksamkeit osteopatischer Techniken verlangt eine hohe fachliche Kompetenz und einen langjährigen geschulten, sehr feinen Tastsinn. In der Osteopathie wird immer der gesamte Organismus als Einheit untersucht und behandelt. Je nach Beschwerden kann dabei ein Teilbereich im Vordergrund stehen.

Kleine Impulse – große Wirkung

Zu Beginn der Behandlung steht ein ausführliches Anamnesegespräch. Der Osteopath erfragt die Krankengeschichte seines Patienten und sieht, soweit notwendig ärztliche Befunde ein. Anschließend folgt eine Reihe aktiver und passiver Tests. Dabei überprüft der Osteopath die Symmetrie und Haltung des Körpers sowie dessen Bewegung. Auf der Behandlungsliege wird palpiert: Der Osteopath tastet mit seinen Händen den Körper ab und „horcht“ in diesen hinein. Dabei wendet er osteopatische Techniken an, mit denen er Funktionsstörungen erkennen und behandeln kann. Funktionsstörungen zeigen sich in Form von verändertem Gewebe oder eingeschränkter Bewegung im Gewebe. Mit seinen Techniken versucht der Osteopath die Beweglichkeit der Struktur wiederherzustellen und so die Selbstheilungskräfte des Körpers anzuregen. Die Osteopathie behandelt also keine Krankheiten sondern verschafft dem Körper die Möglichkeit sich selbst zu heilen.

Eine osteopathische Behandlung besteht meistens aus drei bis fünf Sitzungen. Manchmal reicht nur eine Sitzung, bei schwerwiegenden oder chronischen Beschwerden können mehr als fünf Sitzungen angezeigt sein. Eine Sitzung dauert und der Regel 40 bis 60 Minuten.

Möglichkeiten und Grenzen

Die Osteopathie kann je nach Beschwerden das Mittel der Wahl sein oder aber begleitend helfen. Osteopathie ist aber kein Allheilmittel. Sie ist z.B. nicht angezeigt in der Notfallmedizin oder bei infektiösen Erkrankungen.

Wichtig zu erwähnen ist, dass die Osteopathie keine Alternativmedizin ist, die andere Formen der Heilkunde ersetzt. Vielmehr ist sie eine sinnvolle Verbindung zwischen Schulmedizin und Naturheilkunde.

Bezuschussung durch Krankenkassen

Seit 2012 werden osteopatische Behandlungen von einigen Krankenkassen anteilig erstattet. Der Osteopath wird mit Ihnen bei Bedarf vor Behandlungsbeginn eine genaue Kostenabsprache treffen. Je nach Region und Behandlungsumfang liegen die Kosten zwischen 65 und 140 Euro.

Leistungen

Für Gesundheit und Aktivität ist es nie zu spät!

Sie möchten…

  • körperlich wieder beschwerdefrei sein?
  • eine Verletzung z.B. aus dem Sport auskurieren?
  • körperlich wieder leistungsfähig sein?

Mit moderner Physiotherapie und Krankengymnastik lösen wir gezielt Einschränkungen Ihrer Bewegungsfreiheit. Wir machen Sie beschwerdefrei und beweglicher. Nach Sportverletzungen werden Sie durch unser medizinisches Aufbautraining wieder fit.

Die Leistungen unserer Physiotherapie

  • Krankengymnastik
  • Krankengymnastik nach Bobath
  • Krankengymnastik am Gerät
  • manuelle Therapie
  • Cranio-Sacral-Therapie
  • Lymphdrainage
  • Massage
  • Fango
  • Kryotherapie
  • Heißluft
  • Elektrotherapie
  • Medi-Taping
  • Fußreflexzonenbehandlung
  • Haus- und Heimbesuche
  • Heiße Rolle
  • Schlingentisch
  • PNF-Methode

Schonung löst keine Rückenprobleme!

Sie möchten…

  • sich auf Ihren Rücken verlassen können?
  • Ihre Rückenschmerzen, die Nackenverspannung endlich loswerden?
  • sich mehr bewegen, weil Sie etwa in der Arbeit zu lang sitzen?

Wird die Rückenmuskulatur nicht genügend gefordert, wird die Wirbelsäule geschwächt und es kommt zu Verschleiß und Schmerzen. Wir analysieren computergestützt Ihren Rücken. Auf dieser Analyse basiert dann Ihr individueller Trainingsplan, der in enger Vernetzung mit unserer Physiotherapie umgesetzt wird. Ziel des systematischen Rückenerfolgstraining ist es, jede normale Belastung des Alltags wie Gartenarbeit, Bücken, Heben und Tragen schwerer Gegenstände meistern zu können.

Gesund durch Bewegung in der Gruppe

Rehabilitationssport ist eine Nachsorgemassnahme, die nach der Durchführung einer medizinischen Behandlung / Rehabilitation erfolgen kann. Geregelt ist die Leistung im SBG IX §43 (Sozialgesetzbuch). Das Ziel ist die langfristige Sicherung des Rehabilitationserfolges. Der Reha-Sport wird vom Arzt verordnet und von den gesetzlichen Krankenkassen zu 100 % bezahlt. Es werden in der Regel 50 Übungseinheiten verordnet. Die Verbesserung von Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit stehen im Vordergrund der Rehamaßnahme.

Zumba®

Tob' dich aus und fühl dich großartig

Es bietet die optimale Balance zwischen Ausdauertraining und Muskelaufbau.Bist du bereit, dich fit zu feiern? Vergiss das Training, lass dich von der Musik treiben und bring dich in Form – bei der originalen Tanz-Fitnessparty. In Zumba® Kursen erwarten dich exotische Klänge zu kraftvollen Latino-Rhythmen und internationalen Beats. Ehe du dich versiehst, steigerst du deine Kondition und deine Energie. Der Einstieg ist einfach, das Training ist effektiv und macht Spaß.

Bei Zumba- Kursen herrscht Partystimmung!

Tanzen Sie in Ihrem eigenen Tempo

Mit dem einfachen Programm kannst du dich in deinem eigenen Tempo zur Musik bewegen. Es ist ein belebender, gemeinschaftsorientierter Tanzfitnesskurs, der lebendig und vor allem mitreißend ist. Zumba Gold® Kurse beinhalten abgewandelte, Low Impact Bewegungen für aktive ältere Erwachsene.

Ein Mix aus Merenque, Salsa, Cha Cha Cha, Cumbia, Bauchtanz, Flamenco, Tango und Rock ´n´ Roll.

Vergiss alles was Du über Step-Aerobic wusstest

Verbessere das kraftvolle Training für den Unterkörper, bei dem die Pfunde mit Zumba® Step, dem neuesten Zumba® Programm nur so dahin schmelzen. Straffe und stärke deine Gesäßmuskulatur und Beine mit der Schwerkraft trotzenden Mischung aus Zumba-Choreo und Step-Aerobik. Erziele optimale Ergebnisse, ohne auf die einfach zu befolgende Fitness-Party verzichten zu müssen! Bei Zumba Step finden Tanz und Fitness auf ganz neue spannende Weise zueinander und bieten gleichzeitig Teilnehmern ein völlig neues Erlebnis.

Team

Inhaber, Osteopath, Physiotherapeut, Heilpraktiker

Jürgen Sass

Rezeption und Kurse

Pamela Fromme-Sass

Physiotherapeut und Leitung der Physiotherapie

Timm Zamors

Physiotherapeutin

Viktoria Gattemeier

Physiotherapeutin

Christin Kuhroeber

Physiotherapeut

Tobias Markus

Physiotherapeut

Sergej Rumaskin

Physiotherapeutin

Stephanie Spille

Masseur und med. Bademeister

Hans Dieter Schlepphorst

Betreuung Training

Cedric Kruse

Kurse

Monique Mündelein

Kurse

Dunja Budde

Rezeption

Adelheid Gerber

Rezeption

Elke Landmeier

Rezeption

Veronika Pesch-Hilgemann

Rezeption

Sandra Hotfilter

Kontakt

Ihr Weg zu uns

Gesundheitszentrum Sass
Hauptstraße 18, 49536 Lienen

Telefon05483 8808
Telefax05483 749654
E-Mailinfo@gesundheitszentrum-sass.de

Routenplaner